Ergebnis 1 bis 18 von 18

Thema: Bereifung Vorderachse Eurocargo

  1. #1
    Clubmitglied Vielöfterschreiber -> Silber-Status Avatar von Rainheinrich
    Registriert seit
    03.11.14
    Ort
    Rain
    Beiträge
    98

    Bereifung Vorderachse Eurocargo

    Servus zusammen,
    eine Frage an die Eurocargo-Besitzer:
    gemäß den Prospekten und Preislisten ist die Bereifung bei der Auslieferung vorne Straßenausführung und hinten M+S. Wie habt Ihr das im Winter gehandhabt? Andere Reifen aufgezogen (z.B. Ganzjahresreifen mit der Schneeflocke)? Oder seid Ihr im Winter einfach mit der normalen Straßenbereifung unterwegs. Die Auslieferung des Dailys wird wohl mit Ganzjahresreifen auch der der Vorderachse vorgenommen, bei Eurocargo nicht.
    Würde mich interessieren,

    danke
    viele Grüße Heiner
    unterwegs mit Liner 8300BML

  2. #2
    Administrator [Der darf das....]
    Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status
    Avatar von Admin (Matthias)
    Registriert seit
    16.02.11
    Ort
    Dornburg
    Beiträge
    2.101
    Hallo Heiner,

    ich war bei meinem Reifenhändler. Er teilte mir mit, dass für die Vorderachse keine bessere Bereifung für den Winter auf dem Markt gibt. Ich fahre bereits den zweiten Winter (mit wenig Schnee) - konnte aber keine Probleme feststellen.
    Liebe Grüße, Matthias


    Rückgrat bestimmt die Haltung.
    (Raymond Walden)
    Plattnase 2.0:
    A 9400 BMLX auf EC 100E220 10.0 To. BJ 2017

  3. #3
    Forum-User Besondersvielschreiber -> Silber-Status
    Registriert seit
    08.02.18
    Ort
    Wolfratshausen
    Beiträge
    172
    N'Abend

    Das ist ein spannendes Thema, das mich selbst gerade treibt. Allerdings beim Daily.

    Ich habe vom Werk die AllJahresreifen mit der Schneeflocke drauf.

    Letztes Jahr habe ich mir vorne "Sommerreifen" aufziehen lassen und bin vom Fahrverhalten sehr positiv gestimmt. Fährt sich subjektiv stabiler, besseres Kurvenverhalten, speziell in warmen Gegenden und bei etwas zügigeren Kurvenfahrten.

    Wir kommen gerade aus Kroatien zurück und ich hab natürlich noch die Sommerschuhe drauf. Wenn ich das richtig verstehe, müssen in D nur die angetriebenen Achsen Winterreifen haben. Weiss jemand, wie das im Rest Europas ist. Wir suchen (googeln) gerade.

    Schönen Abend
    Gregor
    8000 BMRSLX auf Iveco Daily 70C21

  4. #4
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status Avatar von det203
    Registriert seit
    14.09.15
    Ort
    Sommerhausen
    Beiträge
    1.591
    Hallo Heiner!
    Die Info ist mittlerweile überholt. Auf unserem EC sind auf beiden Achsen Ganzjahresreifen aufgezogen.
    Gruß
    Det

    A8300RSLGX auf EC75E21 (EZ 5/2019)


  5. #5
    Clubmitglied Vielöfterschreiber -> Silber-Status Avatar von Rainheinrich
    Registriert seit
    03.11.14
    Ort
    Rain
    Beiträge
    98
    Servus Zusammen,
    vielen Dank für die Infos. Wenn dem so ist, sollte es eigentlich erledigt sein. Nur hab ich am Mittwoch in Sulzemoos einen ganz neuen Eurocargo angeschaut, Vorderachse kein M+S Zeichen und auch keine Schneeflocke zu finden. Michael meinte ein Teil wird so und ein Teil wird so ausgeliefert? Mir geht es eigentlich jetzt so wie Gregor anmerkt um die Vorgaben in den einzelnen Länder. Wir fahren sehr viel im Winter in Österreich, Italien und Schweiz. Darum geht es mir. Werde auch mal ein wenig recherchieren. Schneeketten sind eh an Bord, aber an der Vorderachse sind sie wohl nicht so zielführend
    Grüße aus Niederbayern
    Heiner
    Geändert von Rainheinrich (03.11.19 um 12:07 Uhr) Grund: verschrieben
    unterwegs mit Liner 8300BML

  6. #6
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status Avatar von det203
    Registriert seit
    14.09.15
    Ort
    Sommerhausen
    Beiträge
    1.591
    Heiner, dann könnte es am Zeitraum der Auslieferung bei Iveco liegen. Unser Chassis wurde im Winter geliefert und im März/April aufgebaut.
    Gruß
    Det

    A8300RSLGX auf EC75E21 (EZ 5/2019)


  7. #7
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Standard-Status Avatar von Dk167
    Registriert seit
    15.04.15
    Ort
    Sindelfingen
    Beiträge
    471
    Hallo Hainer,

    wir haben auch vorne ab Werk Winterreifen. Das Auslieferungsdatum scheint unerheblich. Wir haben kürzlich einen neuen EC 8800 getroffen, der im März ausgeliefert wurde, und vorne ab Werk Sommerreifen hatte. Damit trifft die Aussage von Michael zu. Ich denke darüber nach, vorne im Sommer Sommerreifen zu montieren, da mir die Winterreifen auf sehr unebenen Straßen gelegentlich sehr weich vorkommen. Ich habe allerdings keinen Vergleich.
    Gruß aus Sindelfingen

    Dietmar Kirsch


    Phoenix A 8800 BMGX auf EC 75/21
    Erstzulassung: 14.12.18

  8. #8
    Clubmitglied Schreibtwohlzuallemwas -> Silber-Status Avatar von ChristianW
    Registriert seit
    25.10.16
    Ort
    Künzing
    Beiträge
    138
    Hallo Heiner,

    vom Gesetz her sind unsere Wohnmobile M1-Klassifiziert und somit sind vorne und hinten Winterreifen pflicht!
    Nur N1,2,3 Fahrzeuge brauchen per Gesetz "noch" nur auf der Antriebsachse Winterreifen.

    Vorsicht!!! Im Juli 2017 gab es für D und A (glaube sogar EU weit ??) eine Gesetzesänderung diesbezüglich:
    Ab Juli 2020 sind auch bei LKW´s auf allen Achsen in den Wintermonaten Winterreifen pflicht!

    Gruss

    Christian
    Gruss Christian
    Träume nicht dein Leben, Lebe deinen Traum. - Tommaso Campanella
    A 8800 BMRSLX auf MAN 10.250 (Euro 6c) EZ 2017

  9. #9
    Forum-User Vielöfterschreiber
    Registriert seit
    14.01.18
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    79
    Hallo,

    Wir können nur indirekt etwas dazu beitragen. Unser MAN aus 01/2018 hat vorne ebenfalls Reifen mit Schneeflocke. Das war eine Überraschung, denn sowohl im Konfigurator als auch auf ausdrückliche Nachfrage bei der Bestellung wurde die Möglichkeit der M+S Bereifung auf der Vorderachse verneint.

    Viele Grüße
    Thomas
    MAN 8400 QRSLX 7.490KG Euro 6 aus 01/2018

  10. #10
    Clubmitglied Schreibtwohlzuallemwas -> Silber-Status Avatar von ChristianW
    Registriert seit
    25.10.16
    Ort
    Künzing
    Beiträge
    138
    Hallo Thomas,

    welche Reifengröße und Typ ist bei Dir auf der Vorderachse montiert?
    Gruss Christian
    Träume nicht dein Leben, Lebe deinen Traum. - Tommaso Campanella
    A 8800 BMRSLX auf MAN 10.250 (Euro 6c) EZ 2017

  11. #11
    Forum-User Vielöfterschreiber
    Registriert seit
    14.01.18
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    79
    Hallo Christian,

    Ich wollte ein Bild machen, das ist aber nicht gut zu erkennen. Auf dem MAN sind vorne und hinten 235/75R17,5 132/130M Goodyear Regional RHS II montiert. der Reifen hat sowohl M+S als auch das Schneeflocken Symbol. Der gleiche Reifen ist auf dem Reserverad. Die Felge müsste also vorne und hinten zu verwenden sein.
    Hilft das so?

    Viele Grüße
    Thomas
    MAN 8400 QRSLX 7.490KG Euro 6 aus 01/2018

  12. #12
    Clubmitglied Schreibtwohlzuallemwas -> Silber-Status Avatar von ChristianW
    Registriert seit
    25.10.16
    Ort
    Künzing
    Beiträge
    138
    Hallo Thomas,

    Ja das hilft Danke!
    Ich bin auf der Suche nach einem alternativen guten Winterbereifung und nicht einen Ganzjahresvertreter.
    Meine Erfahrung hat bisher gezeigt das bei richtiger Schneefahrbahn das Heck mit Ganzjahresvertreter beim Rangieren oder Anfahren sehr schnell zum seitl. Schieben/Ausbrechen neigt.
    Aber auch das Spurhalten nicht optimal ist... wobei meine Ansprüche aufgrund der nähe zum Bayerischen Wald und Alpen etwas anders sind.
    Bin zwar bis jetzt auch ohne Schneeketten ausgekommen ... wenn jedoch eben 10t in Schwung sind, sind Sie auch nicht so schnell zu bremsen

    Mein Problem ist allerdings immer der Lastindex beim 10ter von 139/136 auf der Vorderachse.
    Bei mir ist auf der Vorderachse ein Continental Hybrid LS3 mit 265 /70 R 17,5 mit 139/136M M+S noch ohne Schneeflocke (Ganzjahresreifen) montiert.
    Alternative hierzu bisher keine!!!

    Hinterachse als reine Winterbereifung geht mit Conti Scandinavia LD3 in 235/70 R 17,5 aufgrund Lastindex für Zwilling.


    Gruss

    Christian
    Gruss Christian
    Träume nicht dein Leben, Lebe deinen Traum. - Tommaso Campanella
    A 8800 BMRSLX auf MAN 10.250 (Euro 6c) EZ 2017

  13. #13
    Forum-User Vielöfterschreiber
    Registriert seit
    14.01.18
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    79
    Hallo Christian,

    Ich verstehe die andere Anforderung nur zu gut. Kannst du vorne eine kleinere Größe, also z.B. gleiche Größe wie auf der hinteren Bereifung fahren? Wenn ja gibt es z. B.
    Continental Conti Scandinavia HT3 235/75 R17.5 143/141K

    da sollte der Lastindex sauber passen.

    Viele Grüße

    Thomas
    MAN 8400 QRSLX 7.490KG Euro 6 aus 01/2018

  14. #14
    Clubmitglied Schreibtwohlzuallemwas -> Silber-Status Avatar von ChristianW
    Registriert seit
    25.10.16
    Ort
    Künzing
    Beiträge
    138
    Hallo Thomas,

    laut telefonischer Auskunft vor ca. 6 Monaten von Conti darf ich das nicht..
    Weil das ein Trailer Reifen ist und nicht für die Lenkachse zugelassen ist. (Schubkräfte, Lenkstabilität...) angeblich anderer Aufbau/Karkasse.
    Mein Reifenhändler ist etwas anderer geteilter Meinung ...
    Gruss Christian
    Träume nicht dein Leben, Lebe deinen Traum. - Tommaso Campanella
    A 8800 BMRSLX auf MAN 10.250 (Euro 6c) EZ 2017

  15. #15
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status Avatar von Up7200
    Registriert seit
    12.10.14
    Ort
    Donaueschingen
    Beiträge
    727
    Hallo zusammen,

    als wir unseren EC im Januar 2015 übernahmen, waren vorne keine Winterreifen aufgezogen.
    Da ich Schiß hatte, dass uns die Kiste mal im Winter über die Vorderräder wegrutscht, wollte ich die gleichen Michelin wie hinten.
    Mein Reifenhändler sagte mir dann, sein Vertreter habe ihm für die Vorderchse zum Michelin X Multi D geraten, der dort besser geeignet sei.
    Diesen Rat habe ich befolgt und fahre den Reifen bis heute vorne das ganze Jahr.
    Ich hatte damit nie Probleme und war durchweg zufrieden.

    Da unser EC ja aus Ende 2013 stammt wird jetzt aus Sichheitsgründen kommplett neu bereift, da ich ohnehin andere Felgen bekomme und ein vernünftiges Reifendruckkontrollsystem einsetzen will.
    So habe ich für alle 6 Räder wieder bestellt: Michelin X Multi D 225/75 R17,5 129/127 M.
    Mein Reifenhändler (inzwischen ein großes Mercedes-Haus) meinte, der Michelin sei für LKWs die beste Wahl und den Contis und Goodyears überlegen - so seine Aussage.

    Dies zu meinen Erfahrungen.
    Viele Grüße aus dem Schwarzwald
    Peter

    A 8100 GX - EuroCargo 80E22 (Euro5)
    EZ 01/2015, Länge 7,9m, 7,49 to

  16. #16
    Forum-User Vielöfterschreiber
    Registriert seit
    14.01.18
    Ort
    Mönchengladbach
    Beiträge
    79
    Christian,

    wenn ich die Michelin Tabelle richtig verstehe würde der von Peter genannte X Multi in der Größe 275/70 von der Tragfähigkeit für dich passen.

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	7D5DCF58-34AA-4255-99E1-01FD266EA8F7.jpg 
Hits:	38 
Größe:	53,7 KB 
ID:	30186
    MAN 8400 QRSLX 7.490KG Euro 6 aus 01/2018

  17. #17
    Clubmitglied Besondersvielschreiber -> Gold-Status Avatar von HarzerAK
    Registriert seit
    10.10.16
    Ort
    Tangstedt
    Beiträge
    186
    Hallo Peter, hast Du Dich schon für ein Reifendruck-Kontrollsystem entschieden?? Wir haben seit einem Jahr auf Empfehlung von dem Reifenhändler unseres Vertrauens das System Tire insight installiert...die Überwachung und der Alarm Laufen über das Handy (Blauzahn) , man braucht kein extra Unit im Auto .
    Und die Sensoren haben extra starke Batterien, die nicht gleich nach ein paar Fahrstunden gewechselt werden müssen!
    Kannst ja einfach mal googeln, wir sind jedenfalls sehr zufrieden !
    Viele Grüße aus Hamburg Andreas

    Phoenix 7500 RSL auf Iveco Daily 70C17 Bj.2013

  18. #18
    Clubmitglied Schreibtwohlzuallemwas -> Silber-Status Avatar von ChristianW
    Registriert seit
    25.10.16
    Ort
    Künzing
    Beiträge
    138
    Hallo Peter und Thomas,

    ich war am Freitag bei meinem Reifenhändler um die Vorderachse nachwuchten zu lassen und auch hinten.
    Dabei habe ich nochmals die Winterreifenproblematik und den Michelin x Multi angesprochen.

    Fazit:
    Für meine Reifengröße und speziell Zustellfahrzeuge im Bayerwald und Alpenraum werden sehr oft Runderneuerte mit ganz groben Winterprofilen verwendet.
    Der Händler war allerdings sehr vorsichtig (zurückhaltend) als er vernommen hat das diese dann auch mal mit Dauergeschwindigkeiten von über 90-105 km/h gefahren werden.
    Er hat dann, wie auch von euch vorgeschlagen, mir den Michelin X Multi d gezeigt und auch vorgeschlagen diesen auf der Vorderachse zu montieren.

    Optisch ist mein Conti ein Slick-Reifen gegenüber dem Michelin X Multi... Also Angebot folgt für 6 Reifen auf Stahlfelge ...
    Will eigentlich nicht die Conti herschenken da Sie erst knapp über 23.000km haben und laut Händler es schon ein großer Unterschied in der Laufruhe ist... und er auch weis das ich da sehr empfindlich bin.
    Also gibts vermutlich 6 neue Winterschuhe...
    DANKE für den TIPP von euch beiden
    Gruss Christian
    Träume nicht dein Leben, Lebe deinen Traum. - Tommaso Campanella
    A 8800 BMRSLX auf MAN 10.250 (Euro 6c) EZ 2017

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •