Ergebnis 1 bis 17 von 17

Thema: Neuer Elektroroller Silence S01 - Creative Alternative zum Honda Roller?

  1. #1
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Gold-Status Avatar von Grizzly
    Registriert seit
    14.04.15
    Ort
    Pliezhausen
    Beiträge
    630

    news Neuer Elektroroller Silence S01 - Creative Alternative zum Honda Roller?

    Hallo zusammen,

    Elektromobilität kann richtig Spaß machen - das würde ich nach fast zwei Jahren mit einem Elektro-Smart definitiv unterschreiben. Natürlich ist der Mobilitätsradius bedingt durch die Kapazität des Akkus immer eingeschränkt, weshalb jeder einzelne genau darüber nachdenken sollte, wofür er sein Fahrzeug letztlich braucht, und ob hierfür überhaupt ein E-Fahrzeug in Frage kommt.

    Bin hier auf ein ganz interessantes Roller-Fahrzeug gestoßen, welches aus meiner Sicht einen Mehrwert durch ein ganz besonderes Akku-Konzept aufweist:

    LINK zum Silence S01 Kostenpunkt: Aktuell 6.600 €

    Ergänzend hier der Link zu einem Artikel in der Welt

    Spannend finde ich hierbei, dass der 5 kWh große Akku mit einem 600 W Netzteil ausgestattet ist, wodurch man diesen auch als Zusatz-Energiequelle nutzen könnte.

    Der Roller wiegt 105 kg plus Akku (30 kg) = 135kg - Dieser Akku lässt sich sehr praktisch über eine integrierte „Trolly-Funktion“ von Roller abnehmen, und zum aufladen transportieren. Mit 15 PS ist dieser Roller aus meiner Sicht sehr gut motorisiert.

    Das gesamte Konzept dieses 100 Km/h schnellen Rollers ist absolut zukunftsorientiert, so dass zuguterletzt nur noch die Problematik des Ladens unterwegs mit dem Wohnmobil sicherlich eine Einschränkung darstellt. Doch macht euch einfach selbst mal ein Bild, bin auf eure Eindrücke, Meinung gespannt.
    Herzliche Grüße aus dem wilden Süden
    Grizzly (Claus)

    „Der einzige Unterschied zwischen Menschen, die glücklich 😃
    sind, und denen, die es nicht sind ☹️, sind ihre Gewohnheiten!“
    Marci Shimoff


    * * * * * Unterwegs seit März 2016 mit: * * * * *
    Phoenix A 8300 BGMX IVECO EC 75E21 (Euro6)
    L x B x H 8300 x 2450 x 3600 mm 7,49 t BJ 2016

  2. #2
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status Avatar von Lancelot
    Registriert seit
    27.06.14
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    1.424
    Hi Claus,

    weiß nicht so recht ...
    Das ist gemäß Werbeaussage ein Roller konzipiert für den Stadtverkehr !

    Im E-Modus dann auf 45 km/h beschränkt - da fahren Dir in München am Mittleren Ring die PKW die Ohren ab, Du kannst damit - wie ein Mofa - nicht mitschwimmen im Verkehr. Bist einerseits ein Hindernis, andererseits stark gefährdet.

    In der Stadt brauch ich keinen Scooter, da nehmen wir die Bikes. Aber überland mal einen Ausflug mit 100 km Radius um den Standpunkt - genau DAZU brauchen/wollen wir unseren Roller. Das seh ich bei dem Silence eben nicht - da ist die max-Reichweite mit 115 km angegeben. In der Praxis und bei schwierigen Bedingungen (Berge, Traglast) wird das eher deutlich weniger.

    (Noch) keine Alternative zum Honda - schon gar nicht zu unserem SH 300, damit kann man schon "ein Späßle" haben.
    Servus,

    Wolfgang


    PhoeniX A 7500 RSL auf Iveco Daily IV 65C18 aus BJ 2008



  3. #3
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Gold-Status Avatar von Grizzly
    Registriert seit
    14.04.15
    Ort
    Pliezhausen
    Beiträge
    630
    Zitat Zitat von Lancelot Beitrag anzeigen
    Hi Claus,

    weiß nicht so recht ...
    Das ist gemäß Werbeaussage ein Roller konzipiert für den Stadtverkehr!

    Im E-Modus dann auf 45 km/h beschränkt - da fahren Dir in München am Mittleren Ring die PKW die Ohren ab, Du kannst damit - wie ein Mofa - nicht mitschwimmen im Verkehr. Bist einerseits ein Hindernis, andererseits stark gefährdet.
    Hi Wolfgang,

    zuallererst vielen Dank für deine erste Einschätzung zu diesem aus meiner Sicht sehr spannenden Thema,


    allerdings das ist so nicht richtig – dieser Roller hat ausschließlich zwei Beschränkungen:

    >>> Reichweite der Akkuleistung auf mam. 115 km
    >>> Höchstgeschwindigkeit gedrosselt auf 100 Km/h

    Auszug aus dem Artikel in der Welt vom 13.06.2019:

    Anders als die zumeist auf 45 km/h begrenzten E-Roller ermöglicht der S01 eine Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h, was nicht nur das Mitschwimmen im Stadtverkehr erleichtert, sondern Überlandfahrten erlaubt. In der Stadt ist man mit dem S01 flott unterwegs, denn der Sprint aus dem Stand auf 50 km/h dauert dank eines 11 kW/15 PS Spitzenleistung liefernden E-Motors weniger als vier Sekunden.

    Beim Ampelstart dürfte dieses Fahrzeug sogar deinen Honda 300 SH locker stehen lassen – technisch bedingt haben Elektrofahrzeuge hier gegenüber klassisch motorisierten Fahrzeugen einen deutlichen Vorteil. Ich merke das jeden Tag, wenn ich mit meinem Elektrosmart in der City von der Ampel losfahre, und ohne jede Zeitverzögerung innerhalb kürzester Zeit die 50 KMH (plus Toleranz
    ) erreicht habe. Diese unmittelbare Kraftentfaltung ist wirklich sehr beeindruckend.

    Zitat Zitat von Lancelot Beitrag anzeigen
    In der Stadt brauch ich keinen Scooter, da nehmen wir die Bikes. Aber überland mal einen Ausflug mit 100 km Radius um den Standpunkt - genau DAZU brauchen/wollen wir unseren Roller. Das seh ich bei dem Silence eben nicht - da ist die max-Reichweite mit 115 km angegeben. In der Praxis und bei schwierigen Bedingungen (Berge, Traglast) wird das eher deutlich weniger.

    (Noch) keine Alternative zum Honda - schon gar nicht zu unserem SH 300, damit kann man schon "ein Späßle" haben.

    Die Reichweite ist natürlich bei Elektrofahrzeugen generell bis dato ein Problem, das hatte ich ja auch bewusst mit zur Sprache gebracht:

    „Natürlich ist der Mobilitätsradius bedingt durch die Kapazität des Akkus immer eingeschränkt, weshalb jeder einzelne genau darüber nachdenken sollte, wofür er sein Fahrzeug letztlich braucht, und ob hierfür überhaupt ein E-Fahrzeug in Frage kommt.“

    Wobei ich im Gegensatz zu deiner Einschätzung mit einem Reichweitenvolumen von 100 km alles in allem gut klar kommen würde (Einkaufswagen, Ausflüge,…) Dies zumindest aus den bisherigen Erfahrungen, zumal wir mit dem Roller (aktuell Honda SH 150i) längere Fahrten eher ungern machen – Meine Frau mag schnelles fahren z.B. jenseits 80 KMH trotz Windschutz nicht so sehr.

    Allerdings sehe ich eher beim Wiederaufladen des Akkus dann ein Problem, wenn man über mehrere Tage autark stehen möchte, und dabei gerne, z.B. nach unserem Energiebedarf alle 2-3 Tage, entsprechend ohne Steckdose den Akku frisch aufladen wollte.

    - Da bin ich einmal auf die Vorschläge/Ideen unserer Solar/Akku Profis gespannt, inwieweit zum Beispiel eine Vollausstattung mit Solarzellen plus entsprechenden Lithium Batterien hier eventuell Abhilfe schaffen könnte.

    Bin auch neugierig auf eure Einschätzung, inwieweit der transportable 5 kWh Akku des Rollers mit seinem 600W Netzteil eventuell als Zusatz-Energiespeicher im Wohnmobil sinnvoll eingesetzt werden könnte. Man nimmt ja nicht immer den Roller mit auf die große Fahrt im Wohnmobil, könnte hierbei dessen Akku doch als Zusatzstromlieferanten zum Aufladen von E-Bikes nutzen, oder zum Beispiel zum Betreiben einer Kühlbox in der Garage.

    Herzliche Grüße aus dem wilden Süden
    Grizzly (Claus)

    „Der einzige Unterschied zwischen Menschen, die glücklich 😃
    sind, und denen, die es nicht sind ☹️, sind ihre Gewohnheiten!“
    Marci Shimoff


    * * * * * Unterwegs seit März 2016 mit: * * * * *
    Phoenix A 8300 BGMX IVECO EC 75E21 (Euro6)
    L x B x H 8300 x 2450 x 3600 mm 7,49 t BJ 2016

  4. #4
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status Avatar von Lancelot
    Registriert seit
    27.06.14
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    1.424
    Zitat Zitat von Grizzly Beitrag anzeigen
    .. allerdings das ist so nicht richtig – dieser Roller hat ausschließlich zwei Beschränkungen:

    >>> Reichweite der Akkuleistung auf mam. 115 km
    >>> Höchstgeschwindigkeit gedrosselt auf 100 Km/h
    Eventuell lese ich ja "was falsch" ...


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	4,53.JPG 
Hits:	50 
Größe:	72,1 KB 
ID:	28938


    Wie auch immer : unser Nutzungsverhalten ist anders !
    Derzeit ist daher E-Mobilität für V > 25 km/h (noch) kein Thema.
    Servus,

    Wolfgang


    PhoeniX A 7500 RSL auf Iveco Daily IV 65C18 aus BJ 2008



  5. #5
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Gold-Status Avatar von Grizzly
    Registriert seit
    14.04.15
    Ort
    Pliezhausen
    Beiträge
    630
    Zitat Zitat von Lancelot Beitrag anzeigen
    Eventuell lese ich ja "was falsch" ...


    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	4,53.JPG 
Hits:	50 
Größe:	72,1 KB 
ID:	28938


    Wie auch immer : unser Nutzungsverhalten ist anders !
    Derzeit ist daher E-Mobilität für V > 25 km/h (noch) kein Thema.
    Nein, du liest es nicht falsch – jedoch liest du nur die Hälfte!

    Dieser Roller hat neben dem Eco Modus (wie in dem Bild von dir beschrieben) auch einen Sportmodus, wo er bis 100 KMH schnell läuft, und beim Bremsen die dabei anfallenden Energie zurückgewinnt (Rekuperation).

    Siehe hierzu ergänzend dieses Bild:

    Klicken Sie auf die Grafik für eine größere Ansicht 

Name:	656C940F-261A-4C15-947C-833E1372976C.jpeg 
Hits:	32 
Größe:	800,4 KB 
ID:	28939
    Herzliche Grüße aus dem wilden Süden
    Grizzly (Claus)

    „Der einzige Unterschied zwischen Menschen, die glücklich 😃
    sind, und denen, die es nicht sind ☹️, sind ihre Gewohnheiten!“
    Marci Shimoff


    * * * * * Unterwegs seit März 2016 mit: * * * * *
    Phoenix A 8300 BGMX IVECO EC 75E21 (Euro6)
    L x B x H 8300 x 2450 x 3600 mm 7,49 t BJ 2016

  6. #6
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status Avatar von Lancelot
    Registriert seit
    27.06.14
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    1.424
    Ich geb's auf ...
    Servus,

    Wolfgang


    PhoeniX A 7500 RSL auf Iveco Daily IV 65C18 aus BJ 2008



  7. #7
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Gold-Status Avatar von Grizzly
    Registriert seit
    14.04.15
    Ort
    Pliezhausen
    Beiträge
    630

    news Neuer Test auf dem Online Portal der Zeitschrift Motorrad v0m 13.06.2019

    Einen sonnigen guten Morgen,

    habe aktuell zu diesem innovativen Roller einen ausführlichen Test gefunden, hier dazu der Link:

    L I N K


    P.S:
    Zitat Zitat von Lancelot Beitrag anzeigen
    Ich geb's auf ...
    @Lancelot:

    Grundsätzlich hast du dieses Thema durch deine Beiträge positiv bereichert
    – Warum die Bemerkung aufgeben?
    Herzliche Grüße aus dem wilden Süden
    Grizzly (Claus)

    „Der einzige Unterschied zwischen Menschen, die glücklich 😃
    sind, und denen, die es nicht sind ☹️, sind ihre Gewohnheiten!“
    Marci Shimoff


    * * * * * Unterwegs seit März 2016 mit: * * * * *
    Phoenix A 8300 BGMX IVECO EC 75E21 (Euro6)
    L x B x H 8300 x 2450 x 3600 mm 7,49 t BJ 2016

  8. #8
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status Avatar von Lancelot
    Registriert seit
    27.06.14
    Ort
    Ingolstadt
    Beiträge
    1.424
    Zitat Zitat von Grizzly Beitrag anzeigen
    @Lancelot:

    Grundsätzlich hast du dieses Thema durch deine Beiträge positiv bereichert
    – Warum die Bemerkung aufgeben?
    Weil mich das Thema nicht mehr sonderlich interessiert, Claus !
    Wollte mich daher aus der Diskussion zurückziehen.

    Ich "lese zwar nur die Hälfte", hab aber gleich rausgefunden, daß es ZWEI (im Test ist sogar von DREI) Fahrmodi gibt. Da die Reichweite maximal mit 100 km angegeben ist, vermute ich, dies wird günstigstenfalls bei minimiertem Verbrauch, also im ECO-Modus gedrosselt auf 45 km/h erreicht. Genaues dazu kann man nicht lesen ... fehlt !

    Übrigens auch in dem neu verlinkten Testbericht : typisches Lifestyle-Produkt, Hauptsache es ist eine Smartphone-Halterung dran, immens wichtig, auf einem Scooter. Braucht man, um das Teil zu starten/zu betreiben, kann man sich ne App runter laden. Dafür keine Reichweite, keine Fahrleistungen, keine eigenen Test´s ... nur Herstellerangaben.

    Nö - paßt nicht für unseren Bedarf !
    Servus,

    Wolfgang


    PhoeniX A 7500 RSL auf Iveco Daily IV 65C18 aus BJ 2008



  9. #9
    Forum-User Tastatur-Quäler -> Standard Avatar von Acki
    Registriert seit
    28.02.15
    Ort
    Wolfwil
    Beiträge
    262
    Beim "ausführlichen Test" oben verlinkt sehe ich keine echten Testergebnisse, sondern - wie so oft bei Berichten in Zeitschriften - ein Nachplappern der Hersteller-Angaben ...



    Hier übrigens eine echte Alternative https://www.bild.de/auto/tests/tests...1034.bild.html

    Bestellt durch eine Bekannte von mir - kann später ggf. über deren "Test" berichten ...
    Gruss Acki

    A 6500 RSL, C50-210, 3 Liter, 8 Gang Hi-Matic, 5,8 t - 03/2019

  10. #10
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Gold-Status Avatar von Grizzly
    Registriert seit
    14.04.15
    Ort
    Pliezhausen
    Beiträge
    630

    Help ... was der Bauer nicht kennt, ....

    Ein klein wenig fühle ich mich bei dieser Diskussion um Elektromobilität in das 19. Jahrhundert versetzt, wo das erste Automobil, übers Land fahrend, größter Skepsis begegnete.

    Hier dazu ein eindrucksvoller Link

    Seit mehreren Wochen turne ich mit Lanzelot bezüglich dessen Detailverliebtheit bei seiner Sicht zu schwachen technischen Daten herum, und Akki fällt negativ auf, dass ich das Wort „Bericht“ fälschlicherweise mit dem Wort „Test“ definiert hatte. Ist sicher korrekt, aber ist das alles, was man als Feedback erwarten kann?

    Nicht falsch verstehen, doch so langsam hat für mich der ein oder andere Beitrag leider auch ein klein wenig einen Hauch von Populismus, wo ich mich schon frage, ob solche Themen hier im Forum überhaupt Sinn machen – kann mir das jemand beantworten?
    Herzliche Grüße aus dem wilden Süden
    Grizzly (Claus)

    „Der einzige Unterschied zwischen Menschen, die glücklich 😃
    sind, und denen, die es nicht sind ☹️, sind ihre Gewohnheiten!“
    Marci Shimoff


    * * * * * Unterwegs seit März 2016 mit: * * * * *
    Phoenix A 8300 BGMX IVECO EC 75E21 (Euro6)
    L x B x H 8300 x 2450 x 3600 mm 7,49 t BJ 2016

  11. #11
    Forum-User Tastatur-Quäler -> Standard Avatar von Acki
    Registriert seit
    28.02.15
    Ort
    Wolfwil
    Beiträge
    262
    Ach Claus,
    Spiel doch nicht gleich die beleidigte Leberwurst, wenn keiner so richtig Lust hat, mit Dir das gewählte Spiel zu spielen ...

    Immerhin habe ich mit dem Niu ja etwas produktives in der Diskussion beigetragen!
    Und gerade bei elektrischen und elektronischen Geräten will ich halt in den Berichten User-Erfahrungen sehen - und traue diesen Werksangaben auch nicht blind ...

    Zurück zum eigentlichen Spielzeug:
    Ich als Autonomist kann einen E-Roller für mich im Womo nur gutheissen, wenn ich genug Solar- und Akku-Kapazität habe, um diesen zu laden. Dies ist beim neuen Mobil halt nicht mehr (oder ev. noch nicht) der Fall; also abgehakt!

    Ansonsten sind meine Bedürfnisse nicht so gross und ein E-Roller könnte sie spielend erfüllen:
    Weiter als 50 km am Stück fahre ich nicht. Mehr als 70 km/h brauche ich auch nicht.

    Mein aktueller Peugeot Speedfight 2 ist - der Zulassung gehorchend - auf 45 km/h gedrosselt und auch damit komme ich durch, erlauben doch die Strassen in meinen bevorzugten Reisegebieten selten höhere Geschwindigkeiten! Das Gewicht von 85 kg erlaubt es mir, ihn alleine ein- und auszuladen. Dieses Gewicht dürfte mit E schwierig zu toppen sein ...

    Manchmal wird die Drossel aber auch entfernt, getreu dem Leitspruch: Eine Drossel ist ein Singvogel und hat in einem Roller nichts zu suchen!
    Aber bitte nicht weiter sagen ...
    Gruss Acki

    A 6500 RSL, C50-210, 3 Liter, 8 Gang Hi-Matic, 5,8 t - 03/2019

  12. #12
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status Avatar von Up7200
    Registriert seit
    12.10.14
    Ort
    Donaueschingen
    Beiträge
    701

    Cool

    Mein lieber Claus,

    es sind hier nur wenige, die sich an dem Thema beteiligt haben.
    Vermutlich bist Du auch darüber nicht begeistert.

    Ich habe Deinen Beitrag kurz gelesen ohne den Link genau anzuschauen und ich schreibe jetzt ganz ehrlich, wie es mir dabei ging:


    • Ich will mit einem Roller wie meinem 300er Honda auch über 100 km/h fahren, deshalb habe ich ihn
    • Es kommen durchaus Strecken mit an die 100 km und mehr zusammen, also ist Reichweite gefragt
    • Ich will den Roller immer nutzen können, also nicht auf dem trockenen sitzen, wenn die Sonne zu wenig scheint und mein Mobil nicht genug Strom abzwacken kann und will
    • Ich will nicht einen externen Akku für mich im Mobil als zusätzlichem Speicher nutzen, das ist mir zu kompliziert
    • Ich bin berufstätig und habe mehr oder weniger Arbeit, schaue aber trotzdem hier rein. Aber ich lese nur die mir wirklich wichtigen Dinge und schreibe dazu, das andere lasse ich aus.
    • Es ist Sommer und ich genieße diesen mit all seinen Möglichkeiten - das ist mir gerade wichtiger als am PC oder Tablet zu sitzen


    Mag jetzt konservativ oder nach "hinterm Mond" klingen, ist mir aber egal.
    Ich mache jetzt meine Kiste aus und gehe auf den Golfplatz. Und heute Abend grillen wir bei Freunden.
    Morgen schaue ich dann wieder kurz zwischendurch rein, wenn ich Zeit habe.

    Bestimmt nicht böse gemeint, aber ich will zeigen, aus welch unterschiedlichen Blickwinkeln wir doch vielleicht schauen.
    Oder so....
    Viele Grüße aus dem Schwarzwald
    Peter

    A 8100 GX - EuroCargo 80E22 (Euro5)
    EZ 01/2015, Länge 7,9m, 7,49 to

  13. #13
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status Avatar von JuergenM
    Registriert seit
    15.04.15
    Ort
    Hamburg
    Beiträge
    1.282
    Zitat Zitat von Grizzly Beitrag anzeigen

    Nicht falsch verstehen, doch so langsam hat für mich der ein oder andere Beitrag leider auch ein klein wenig einen Hauch von Populismus, wo ich mich schon frage, ob solche Themen hier im Forum überhaupt Sinn machen – kann mir das jemand beantworten?
    Claus,
    grundsätzlich finde ich das Thema „Neue Mobilität“ passend für dieses Forum. Jedoch erwarte ich keine tiefere Diskussion zu diesem, zum Teil sehr komplexen Themas, hier im Forum. Informations-Sharing wäre m.E. aktuell ausreichend, um das Thema zu verfolgen, neben den normalen/privaten Kanälen, die man so nutzt.

    Ich könnte hier auch ein halbes Dutzend passender Studien und Berichte (meines ex-Arbeitsgebers) zu diesem Thema hier posten. Ich mache dies jedoch bewußt nicht, da vieles m.E. noch politisch und gesellschaftlich offen ist und die verschiedenen Richtungen durchaus kontrovers laufen können / werden. Es ist m.e. nicht anders wie vor weit über 100 Jahren, wo die Familie Benz losgelegt hat....ich bleibe vorerst interessierter Beobachter an der Seitenlinie.....

    Gruß Jürgen
    ....mit schöne Grüße aus Hamburg....,
    Jürgen

    Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden - Mark Twain

    (A 7100 RSL IvecoDaily VI 50C17(+s) hi-matic Modelljahr 2016 5.8 to)

  14. #14
    Forum-User Seltenschreiber
    Registriert seit
    01.05.19
    Ort
    Nettersheim
    Beiträge
    7
    In diesem Bereich tut sich zur Zeit sehr viel - wir haben für uns entschieden noch ein wenig zu warten - nur als Info schaut euch den mal an, der sagte mir von der Papierform schon zu ABER das ding musst du erst mal fahren befor du wirklich weisst ob das was für dich ist. Wir für uns haben entschieden das erst mal noch nicht zu machen.

    https://trinity-electric-vehicles.de

    hier mit 120 km/h und 200 (realistisch 120) km Reichweite, oder in kleinerer Version mit 70 km/h.

    Aber wie gesagt das ist etwas für early adopters, wir haben das schon bei E-bikes gemacht sind da vor 20 Jahren für meine Frau mit einem Yamaha XPC angefangen über einen Flyer jetzt bei der wirklich guten Lösiung von R&M gelandet.
    Bei den E-roller wird es so ähnlich sein das bis wirklich vollkommen durchdachte und robuste Lösungen da sind werden vermutlich hier noch 5-8 Jahre vergehen.

    Gruß

    Thomas

  15. #15
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Gold-Status Avatar von Grizzly
    Registriert seit
    14.04.15
    Ort
    Pliezhausen
    Beiträge
    630
    Hallo zusammen,

    habe bewusst die ganze Thematik etwas setzen lassen – ergänzend hier doch kleine Anmerkungen:

    Zitat Zitat von Acki Beitrag anzeigen
    Ach Claus,
    Spiel doch nicht gleich die beleidigte Leberwurst, wenn keiner so richtig Lust hat, mit Dir das gewählte Spiel zu spielen ...
    ...
    Mein lieber Acki, schön, das du für die Mokickroller die Fahne hoch hältst, und dass du mit deinem Leichtgewicht über 45 KMH fahren willst, dafür hat mit Sicherheit jeder Verständnis. Trotzdem bin ich mal gespannt, wie sich das Thema Feinstaub auch auf die Rollerszene der klassische Art auswirken wird. ...mal sehen! Natürlich wünsche ich auch mir, dass das noch lange so bleibt wie gehabt, zumal ich mit meinem Honda 150i Roller gleichermaßen betroffen bin. Bin sicher nicht über jeden Beitrag super happy, doch der Status einer beleidigten Leberwurst war bei mir noch nicht erreicht.

    Zitat Zitat von Up7200 Beitrag anzeigen
    Mein lieber Claus,

    es sind hier nur wenige, die sich an dem Thema beteiligt haben.
    Vermutlich bist Du auch darüber nicht begeistert.

    Ich habe Deinen Beitrag kurz gelesen ohne den Link genau anzuschauen und ich schreibe jetzt ganz ehrlich, wie es mir dabei ging:


    • 1) Ich will mit einem Roller wie meinem 300er Honda auch über 100 km/h fahren, deshalb habe ich ihn
    • 2) Es kommen durchaus Strecken mit an die 100 km und mehr zusammen, also ist Reichweite gefragt
    • 3) Ich will den Roller immer nutzen können, also nicht auf dem trockenen sitzen, wenn die Sonne zu wenig
    • scheint und mein Mobil nicht genug Strom abzwacken kann und will
    • 4) Ich will nicht einen externen Akku für mich im Mobil als zusätzlichem Speicher nutzen, das ist mir zu kompliziert
    • 5) Ich bin berufstätig und habe mehr oder weniger Arbeit, schaue aber trotzdem hier rein. Aber ich lese nur die mir wirklich wichtigen Dinge und schreibe dazu, das andere lasse ich aus.
    • 6) Es ist Sommer und ich genieße diesen mit all seinen Möglichkeiten - das ist mir gerade wichtiger als am PC oder Tablet zu sitzen


    Mag jetzt konservativ oder nach "hinterm Mond" klingen, ist mir aber egal.
    Ich mache jetzt meine Kiste aus und gehe auf den Golfplatz. Und heute Abend grillen wir bei Freunden.
    Morgen schaue ich dann wieder kurz zwischendurch rein, wenn ich Zeit habe.

    Bestimmt nicht böse gemeint, aber ich will zeigen, aus welch unterschiedlichen Blickwinkeln wir doch vielleicht schauen.
    Oder so....
    Ja mein lieber Peter,

    der eine hat er eher Golfplatz und Hängematte im Sinn, während der andere vielleicht mehr über den Tellerrand hinaus schauen möchte. – Jeder wie er mag!

    zu 1) Die über 100 KMH Macht der von mir erwähnte Elektroroller auch – hier kein Unterschied.
    zu 2) 100 km am Stück mit meiner Frau in einer Tour zu fahren kam bis dato bei uns noch nie vor – in acht Wochen Griechenland sind wir zum Beispiel weniger als 60 km gesamt gefahren (kleine Einkaufstouren, kurze Trips)
    zu 3) Bei unserem Nutzerverhalten ist dies eher nicht problematisch, bei deinem schon.
    zu 4) Mobile Speicher werden in der Zukunft sehrwohl eine wichtige und vielseitige Rolle spielen - schauen wir mal!
    zu 5) + 6) Hier sei jedem sein persönliches „Wichtiges Thema gegönnt!“ - Viel Spaß beim „Bett im Kornfeld!“

    Zitat Zitat von JuergenM Beitrag anzeigen
    Claus,
    grundsätzlich finde ich das Thema „Neue Mobilität“ passend für dieses Forum. Jedoch erwarte ich keine tiefere Diskussion zu diesem, zum Teil sehr komplexen Themas, hier im Forum. Informations-Sharing wäre m.E. aktuell ausreichend, um das Thema zu verfolgen, neben den normalen/privaten Kanälen, die man so nutzt.

    Ich könnte hier auch ein halbes Dutzend passender Studien und Berichte (meines ex-Arbeitsgebers) zu diesem Thema hier posten. Ich mache dies jedoch bewußt nicht, da vieles m.E. noch politisch und gesellschaftlich offen ist und die verschiedenen Richtungen durchaus kontrovers laufen können / werden. Es ist m.e. nicht anders wie vor weit über 100 Jahren, wo die Familie Benz losgelegt hat....ich bleibe vorerst interessierter Beobachter an der Seitenlinie.....

    Gruß Jürgen
    Unsere Einschätzung hierzu liegt nicht weit auseinander: Und doch ist die aktuelle Entwicklungen in der Mobilität deutlich rasanter als die ursprüngliche Entwicklung des Automobils Anfang des 19. Jahrhunderts. In nächsten drei Jahren wird sich hier der Markt gewaltig verändern, und dies auch bei den Zweirädern. Hier wollte ich durch diesen Beitrag einfach mal eine Duftmarke setzen – außer Frage wird es hier noch robustere und bessere Lösungen in der Zukunft geben.

    Zitat Zitat von toto64 Beitrag anzeigen
    In diesem Bereich tut sich zur Zeit sehr viel - wir haben für uns entschieden noch ein wenig zu warten - nur als Info schaut euch den mal an, der sagte mir von der Papierform schon zu ABER das ding musst du erst mal fahren befor du wirklich weisst ob das was für dich ist. Wir für uns haben entschieden das erst mal noch nicht zu machen.

    https://trinity-electric-vehicles.de

    hier mit 120 km/h und 200 (realistisch 120) km Reichweite, oder in kleinerer Version mit 70 km/h.

    Aber wie gesagt das ist etwas für early adopters, wir haben das schon bei E-bikes gemacht sind da vor 20 Jahren für meine Frau mit einem Yamaha XPC angefangen über einen Flyer jetzt bei der wirklich guten Lösiung von R&M gelandet.
    Bei den E-roller wird es so ähnlich sein das bis wirklich vollkommen durchdachte und robuste Lösungen da sind werden vermutlich hier noch 5-8 Jahre vergehen.

    Gruß

    Thomas
    Hallo Thomas,

    deine Einschätzung und deine Strategie sind nach aktuellen Stand für mich voll nachvollziehbar und verständlich.
    Für mich würde auch ein Fahrzeug mit Minimum 150-200 km Reichweite Basis zur Kaufentscheidung sein.
    Allerdings gehe ich von maximal drei Jahren aus, bis solche Fahrzeuge im Handel sein werden.
    Herzliche Grüße aus dem wilden Süden
    Grizzly (Claus)

    „Der einzige Unterschied zwischen Menschen, die glücklich 😃
    sind, und denen, die es nicht sind ☹️, sind ihre Gewohnheiten!“
    Marci Shimoff


    * * * * * Unterwegs seit März 2016 mit: * * * * *
    Phoenix A 8300 BGMX IVECO EC 75E21 (Euro6)
    L x B x H 8300 x 2450 x 3600 mm 7,49 t BJ 2016

  16. #16
    Clubmitglied Besondersvielschreiber -> Silber-Status Avatar von TimTaylor
    Registriert seit
    13.12.16
    Ort
    Denklingen
    Beiträge
    168
    Hallo Claus,


    spannendes Thema.


    Die nächsten Jahre (?) wird sich hier sicherlich sehr viel tun, allein schon weil viele Städte hier eine dringende Notwendigkeit entwickeln oder schon haben (Platz, Abgase, usw.)
    und manche Vorteile nicht von der Hand zu weisen sind.
    Daraus resultieren dann z.B. für die Städte natürlich wieder andere Probleme wie z.B. die Infrastruktur für das Laden dieser Fahrzeuge.
    Im Moment ist m.W. in keiner Stadt das Stromnetz auch nur annähernd für die eventuell kommende Anzahl an E-Fahrzeugen vorbereitet.
    Auch die Gesamt-Ökö-Bilanz eines E-Fahrzeuges sowie die Frage der Energieerzeugung wird leider immer „vergessen“ (unter den Teppich gekehrt).


    Es werden sicherlich nicht alle Roller durch E-Scooter ersetzt werden, hier sind wir uns auch alle einig denke ich.
    Die Mischung macht´s. Ein gesunder Mix aus „konventioneller“ und „neuer“ Technik ist im Antrieb-Sektor m.E. der Schlüssel zum Erfolg.
    Es wird auf lange Zeit weder das eine noch das andere alleine bestehen können. Stand der heutigen Technik vorausgesetzt.
    Wenn wir jetzt noch die Brennstoffzelle als Alternative in´s Gespräch bringen haben wir abendfüllenden Gesprächsstoff.


    Welches Antriebskonzept dann gewählt wird ist immer eine persönliche Entscheidung die von vielen Faktoren abhängt, nicht zuletzt von den persönlichen Vorlieben…


    Bei Motorrädern ist „Zero“ im E-Bereich gerade sehr stark auf dem Vormarsch, hier wurde vor kurzem ein quasi alltagstaugliches Motorrad präsentiert,
    das auch preislich nicht allzu weit weg ist von Motorrädern mit Verbrennungsmotor.
    In bestimmten Fahrsituationen besseres Fahrverhalten (als ein Motorrad mit Verbrennungsmotor) inklusive.
    Beim Silence S01 liegt der von dir genannte Preis doch ca. 100% - 200% über dem eines vergleichbaren benzingetriebenen Rollers… das schmerzt dann schon.


    Dass die Zeitabstände der Fortschritte und Entwicklung immer kürzer werden und sich dieser Markt sehr schnell entwickelt – hier stimme ich dir komplett zu.


    Im Moment sind viele einfach noch skeptisch was E-Scooter betrifft denke ich.
    Speziell im WoMo-Bereich wo dann noch die Lade-Thematik hinzukommt die für viele nicht geklärt ist.
    Dass dann auf bewährte und bekannte Technik zurückgegriffen wird (die oftmals sogar noch überlegen ist, abhängig vom Einsatzzweck) ergibt sich von selbst denke ich.
    Auch dass man sich nicht übermäßig damit beschäftigt sondern sich eher in (zurückgelehnte) Warteposition bringt ist nicht verwunderlich oder?




    Viele Grüße

    Wolfgang

  17. #17
    Clubmitglied Vogel-Flüsterer -> Deluxe-Status Avatar von Up7200
    Registriert seit
    12.10.14
    Ort
    Donaueschingen
    Beiträge
    701
    Zitat Zitat von Grizzly Beitrag anzeigen
    100 km am Stück mit meiner Frau in einer Tour zu fahren kam bis dato bei uns noch nie vor – in acht Wochen Griechenland sind wir zum Beispiel weniger als 60 km gesamt gefahren (kleine Einkaufstouren, kurze Trips)
    Hallo Claus,

    Du hast u.a. mit diesem Thema eine Diskussion angeregt und warst / bist gespannt, was ich da so tut.
    Kontrovers wird es ein wenig, aber das ist klar.
    Ich habe mit meinem spontanen und etwas provozierenden Beitrag bestimmt Deine Erwartungen voll erfüllt.
    Aber natürlich, es wird sich einiges tun und wir sind alle gespannt, was sich in den nächsten Jahren in der Mobilität so alles verändert und ob man endlich begreift, dass die rein elektrisch angetrieben Autos nicht der richtige Weg sind. Das zumindest ist meine Meinung.

    Zu Deinem Stateman oben kurz: Unser Fahrverhalten ist offensichtlich ein anderes, denn wir bleiben immer wieder mal 3, 4, 5 Tage an einem Ort stehen, wenn es uns dort gefällt und nutzen den Roller dazu, die Umgebung zu erkunden. Der Umkreis kann dann schon mal 30 - 50 oder auch mehr km betragen. So sind wir in dreiwöchigen Urlauben im Land selbst schon gut und gern 500 km mit dem Roller unterwegs gewesen, wie z.B. in Norwegen oder Schottland.
    Viele Grüße aus dem Schwarzwald
    Peter

    A 8100 GX - EuroCargo 80E22 (Euro5)
    EZ 01/2015, Länge 7,9m, 7,49 to

Stichworte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •